,

Das kleine 101 des Programmierens

DAS KLEINE 101 DES PROGRAMMIERENS

We Love Code!: Das kleine 101 des Programmierens ist ein tolles Buch für alle, die Programmieren lernen und Grundlagen der Informatik kennen lernen wollen.

Buchtipp: Das kleine 101 des Programmierens

Wer hat das Buch geschrieben?

Natalie Sontopski und Julia Hoffmann sind von Haus aus Geisteswissenschaftlerinnen und haben sich das Programmieren selbst beigebracht. Und weil es ihnen so gut gefallen hat, haben sie die Code Girls in Leipzig gegründet. Für die Code Girls organisieren sie regelmäßig Programmier Workshops und Veranstaltungen. So sind sie auch zu dem Buch gekommen…wie genau, das erfahrt ihr im Interview.


Interview mit Natalie & Julia

Danke, dass ihr euch Zeit nehmt und unsere Fragen beantwortet. Zunächst mal: Herzlichen Glückwunsch zu dem gelungenen Buch. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht, euer Buch zu lesen.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, das Buch We Love Code!: Das kleine 101 des Programmierens zu schreiben?

Wir hatten ehrlich gesagt nie darüber nachgedacht ein Buch zu schreiben. Es klingt abgehalftert, aber es handelte sich wirklich um einen glücklichen Zufall: 2015 wurde unsere Lektorin auf uns aufmerksam, als sie uns in einem Spot für die Google-Kampagne #Deutschland25 sah und uns anbot ein Buch zu schreiben. Da haben wir uns natürlich nicht lange bitten lassen.
Da der Verlag uns viele kreative Freiheiten gelassen hat, sahen wir uns auf einmal in der Lage, das Buch zu schreiben, das wir selbst gerne zur Hand gehabt hätten, als wir mit dem Programmieren anfingen. Ein leicht verständliches Übersichtswerk ohne viele Fachtermini, aber gespickt mit coolen Illustrationen und interessanten Fun Facts.

Für welche Zielgruppe und ab welchem Alter ist euer Buch geeignet?

Unser Buch richtet sich an alle, die sich für das Thema Programmieren interessieren, aber nicht wissen, wo und wie sie damit anfangen. Egal ob Junge oder Mädchen, Oma oder Papa. Wir empfehlen das Buch ab ca. 14 Jahren – nach oben hin gibt es keine Grenzen.

Welchen Tipp habt ihr für Eltern, Onkels und Tanten, die Kinder an das Thema Programmierung heranführen wollen?

Als erstes natürlich: Unser Buch kaufen und drin schmökern 😉 Und dann ruhig selbst mal etwas ausprobieren. So lässt sich besser abschätzen, was für Kinder geeignet ist und was nicht. Dazu muss man kein Star-Programmierer werden, ein Online-Kurs z.B. bei codeacademy reicht. Wichtig ist auch, Programmierprojekte zu finden die Kindern Spaß machen: Toll sind dafür Kurse mit dem Mini-Computer Rasberry Pi, wo Kinder spielerisch den Umgang mit Computern und Code lernen. Da darf dann auch selbst mal “gebastelt” werden. Oder “Scratch”, eine visuelle Programmiersprache, die vom MIT für Kinder und Jugendliche entwickelt wurde und mit der sich lustige Spiele programmieren lassen.
Besonders bei Mädchen ist es außerdem hilfreich weibliche Rollenvorbilder aufzuzeigen wie zum Beispiel Ada Lovelace, Grace Hopper oder eine Entwicklerin im Bekanntenkreis.

Gibt es noch etwas, das ihr unseren Leserinnen und Lesern mitgeben wollt?

Eine Programmiersprache zu lernen ist ähnlich wie eine Fremdsprache lernen: Ihr lernt es leider nicht an einem Tag, stattdessen ist regelmäßiges Vokabel lernen und vor allem viel praktische Erfahrung wichtig. Deswegen raten wir Euch: Sucht Euch ein kleines Praxisprojekt. Ihr könnt zum Beispiel eine simple Website bauen oder eine kleine App entwickeln. Auf diese Weise macht das “Vokabel lernen” mehr Spaß und Ihr könnt das Gelernt gleich praktisch umsetzen. Und lasst Euch nicht entmutigen, wenn es nicht gleich auf Anhieb klappt – lieber am nächsten Tag noch einmal versuchen!

Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg!

Hier kannst du das Buch bestellen: We Love Code!: Das kleine 101 des Programmierens

Falls du eher für eine jüngere Zielgruppe ein Buch suchst, dann schau dir auch folgende Buchtipps von uns an:

Autorinnen Das kleine 101 des Programmierens

Foto: Annekathrin Hutschenreuther

P.S. Die Links im Artikel sind Affiliate-Links. Das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Wir empfehlen aber nur Dinge oder Anbieter, hinter denen wir auch stehen. Für dich entstehen dadurch natürlich keine extra Kosten. Du hilfst uns unsere Seite einfach-programmieren-fuer-kinder.de zu betreiben. Danke!

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *